Thema: Habe ich Alexithymie oder suche ich eine Ausrede ?

Deutsches Alexithymie Forum > Allgemeines zu Alexithymie

Habe ich Alexithymie oder suche ich eine Ausrede ?
29.12.2020 von User13870A39

Hallo Leute,

ich bin weiblich 20 Jahre alt. Ich bin auf diese Seite gestoßen als ich nach ‘Ich weiß nicht was ich fühle’ gesucht habe. Beim Test habe ich 147 Punkte.
Bewusst wurde mir das ganze durch meine Freundin und mein Verhalten ihr gegenüber. Wir sind seit 1 Jahr zusammen und es kommt immer wieder vor, dass wir Streit haben, weil ich sie verletze.
Ich handle oft, als würde nur ich die Konsequenzen aus meinem Handeln tragen und werde mir erst bewusst, dass es sie auch betrifft, wenn sie mich darauf hinweist.
Es ist als würde in solchen Momenten kurz mein Gehirn ausschalten. Oft ist es dann beim Streit so, dass ich andeute ich wolle Schluss machen, weil sie etwas besseres verdient hätte. Ich Weiss dabei immer, dass sie das noch mehr verletzt, aber ich mache einfach weiter und weiß nicht wieso. Sie kommt immer wieder auf mich zu, aber ich lasse sie nicht rein und verschanze mich und heule dann auch oft.
Ich realisiere, dann oft erst später was ich falsch gemacht habe und es tut mir dann auch leid. Ich versuche dann immer einen Brief an sie zu schreiben, und schreibe auch relativ viel, aber ich habe währenddessen nicht das Gefühl, dass das wirklich das ist was ich fühle und bin dann unzufrieden, weil ich mir nichts mehr wünsche, als ihr meine Gefühle erklären zu können.
Oft befinde ich mich auch in Situationen, in denen ich meinen Freunden die Situation erklär und höre was sie davon halten, um so besser wissen zu können, wie ich mich verhalten soll.
Auch wenn meine Freundin mich fragt, was ich an ihr liebe, fällt es mir sehr schwer wirklich etwas zu sagen, ganz im Gegensatz zu ihr. Das lässt mich dann noch schlechter fühlen. Denn ich weiß, dass ich sie über alles liebe.
Ich war grade Dabei einen oben genannten Brief zu schreiben, als ich auf die Idee kam zu googeln und hier landete.
Mein Score war ja ziemlich hoch, allerdings frage ich mich nun, ob ich wirklich Alexithymie habe oder ob ich das ganze einfach nur als Ausrede für meine egoistisches Verhalten gegenüber meiner Freundin nehmen will.
Ich freue mich darauf mich mit jmd austauschen zu können.
LG :)

30.12.2020 _T('by') User53342A93

Hey,
ich denke die Frage, ob es bei dir Alexithymie ist, kann hier keiner beantworten. Ich besuche jetzt schon seit längerer Zeit dieses Forum, da ich einfach nicht wusste was ich fühle und es schließlich wie du auch durchs googeln gefunden habe. Allerdings bin ich noch auf keine Person getroffen, die eine offizielle Diagnose bekommen hat, es sind also hauptsächlich Selbstdiagnosen nachdem die Punktzahl im Test bei ihnen hoch ausfiel.
Nach längerer und ausführlicher Recherche bin ich ebenfalls immer noch nicht wirklich schlauer im Bezug auf Alexithymie und hab das Gefühl, dass es sehr wenig erforscht ist und noch weniger Menschen, die (starke) Anzeichen von Alexithymie haben, dann tatsächlich eine Diagnose erhalten, beziehungsweise die Möglichkeit einer Therapie haben.
Ich hatte auch gehofft, mir hier etwas klarer über meine Gefühlswelt zu werden und mich mit anderen austauschen zu können, die wissen wie sie selbst und ihre Freunde, Familie, etc. damit einfacher umgehen können. Aber auch wenn ich mich vor 2 Jahren selbst diagnostiziert habe, weiß ich immer noch nicht, was ich damit anfangen soll. Ich habe niemanden davon erzählt, da ich immer das Gefühl habe, ich sage etwas anderes als ich wirklich will und dass es nicht die richtigen Worte dafür gibt. In dem Moment, in dem ich versuche mir über meine Gefühle klar zu werden, sind sie wie verschwunden und ich spüre nichts mehr.

Ich hoffe, du bringst das mit deiner Freundin wieder auf die richtige Spur. Vielleicht hat das dir ja ein wenig geholfen, zu lesen, wie meine Erfahrungen sind, auch wenn ich dir, ich wünschte es wäre anders, absolut keinen sinnvollen Rat geben konnte.

08.03.2021 _T('by') djak123

Hallo,
bin über ein Autismusforum (aspies.de - Selbsthilfeforum) über das Thema Alexithymie gestolpert. Hatte den Test hier vor ein paar Tagen gemacht, hab ihn leider nicht abgespeichert und er taucht auch nicht in der Historie der Tests auf (?!), glaube so um die 124 Punkte gehabt zu haben, was noch unter starker Alexithymie eingeordnet wurde. Werde ihn demnächst nochmal machen und ihn auch abspeichern, damit ich ihn mit meiner Fachärztin besprechen kann.
Bin im übrigen nur ein Verdachtsautist, ein Test steht noch aus ...

Auch wenn meine Freundin mich fragt, was ich an ihr liebe, fällt es mir sehr schwer wirklich etwas zu sagen, ganz im Gegensatz zu ihr. Das lässt mich dann noch schlechter fühlen. Denn ich weiß, dass ich sie über alles liebe.
so geht/ging es mir auch bei meiner letzten Partnerin, fühlte mich so unter Druck gesetzt wenn ich etwas über sie sagen sollte.
Auch mit Streit indem ich eher kontraproduktiv handle, wie du es beschreibst ...
weil sie etwas besseres verdient hätte. Ich Weiss dabei immer, dass sie das noch mehr verletzt, aber ich mache einfach weiter und weiß nicht wieso.
... kenne ich nur zu gut.

Autismus ist ja forschungstechnisch auch ziemliches Neuland, wie vielleicht auch Alexithymie, da kenn ich mich nicht so aus, und, wie oder ob beides in Zusammenhang stehen kann, da kann ich nur von mir reden. Ich sehe beides bei mir.

Meine Fachärztin ist eine Psychiaterin, vielleicht wäre das auch eine mögliche Anlaufstelle für dich, um das vielleicht abzuklären, weiß allerdings nicht ob meine Ärtzin sich da auch damit auskennt, du könntest gezielt im Internet nach einer Fachärztin suchen, die sich im näheren Umkreis damit auskennt, oder auszukennen vermag.

Drücke die Daumen für eure Beziehung!


18.05.2021 _T('by') Gumble

Ich fühle mit euch. Ich denke mal ich brauche nicht das alles zu wiederholen und hoffe natürlich das es mit deiner Freundin besser geht, meine Beziehung hat meine Gefühlslage zerstört.
Dir würde ich nur empfehlen darüber mit ihr zu sprechen und hoffen das sie diese Charakter Züge von dir annimmt und dann vielleicht auch besser damit umzugehen vermag wenn sie weiß was los ist.

Ich habe gerade heute durch ein YouTube Video über Depression (habe gerade leichten sporadischen Hang zu selbst*** Gedanken) über diesen Test erfahren (habe irgendwas mit 150 Punkten).
Ich hatte mir schon sowas gedacht da alleine wenn ich jemanden ausversehend wehtue fällt es mir schweer mich zu entschuldigen und sage nur sowas wie OH! Und mache dann genauso weiter wie vorher. Am schlimmsten war es als meine exfreundin mit mir intim werden wollte habe ich nichts gefühlt und wenn sie gegangen ist hatte ich Sehnsucht und Lust.
Mein Körper hat bei diesen Sachen auch nicht mitgespielt und Sachen zusammen zu unternehmen fiel häufig in einseitigem angeschwiege meinerseits aus und wenn sie meinte ich solle mir was ausdenken was wir schönes zusammen machen können konnte ich keinen klaren Gedanken mehr fassen.
Ich habe dann ein paar notdürftig Vorschläge von Freunden bekommen und diese umgesetzt und das mehr schlecht als recht.
Schluss endlich hat sie mit mir Schluss gemacht und was ich jetzt rausgefunden habe weil sie mir eine 200 Wörter Nachricht gesendet hat das sie sich ausgenutzt gefühlt hat dabei habe ich sie innerlich geliebt. Das Problem war das sie sich echt Mühe gegeben hat und ich ihr nix bieten konnte.
Ich hoffe das das irgendwann weg geht. Mein bester Freund hatte mir auch vor einiger Zeit erzählt seine Mutter wird an den Bandscheiben operiert und das erste was mir einfällt ist ihm zu sagen das bei der Operation ein garnicht mal so geringes Risiko für Querschnittslähmung besteht was ihn auch im Nachhinein verständlicher weise nicht aufgebaut hat.

Ich denke ich werde mal versuchen ebenfalls eineN PsychotherapeutenInnen zu finden.

Einloggen